Busch & Schneider Logo

  • Unsere Fachgebiete
.

Familienrecht

Im Kern behandelt das Familienrecht die Ehe und die damit in Zusammenhang stehenden verwandtschaftlichen Bindungen. Am Anfang wie am Ende einer jeden Ehe sollte die Beratung stehen.

Rechtsanwalt Busch und Rechtsanwalt Ehrentraut verfügen als Fachanwälte für Familienrecht über ausgewiesenes Fachwissen sowie nachgewiesene Praxiserfahrung in allen Bereichen des Familienrechts.


Eheschließung und Trennung

Nicht nur bei Trennung und Scheidung sondern bereits bei Eingehung der Ehe ist der „Bunte Strauß" an Rechtsfolgen einer Ehe in den Blick zu nehmen. Über die Gestaltung der ehelichen Lebensverhältnisse sollte gesprochen werden. Durch Ehevertrag lassen sich beispielsweise die offenen Fragen zwischen den zukünftigen Ehegatten klären.

Beim Aufsetzen eines Ehevertrags müssen beispielsweise folgende Fragen berücksichtigt werden:

  • Wer führt den Haushalt?
  • Welche Konsequenzen hat es, wenn ein Ehegatte seine Erwerbstätigkeit aufgibt?
  • Wer kümmert sich um die Kinder und welche wirtschaftlichen Nachteile entstehen für einen Ehepartner? Wie können diese gegebenenfalls ausgeglichen werden?
  • Kann ein Unterhaltsverzicht wirksam vereinbart werden?
  • Stellt der gesetzliche Anspruch auf Zugewinnausgleich eine entsprechende Kompensation dar oder bietet sich eine Modifikation des Zugewinnausgleichs und was ist das überhaupt?
  • Sollten wir Gütertrennung vereinbaren? Was bedeutet das für unser Erbrecht?
  • Was ist mit gemeinsamen Schulden? Hafte ich für die Schulden meines Ehegatten?

Im Rahmen einer Trennung kommen Fragen auf wie:

  • Seit wann leben wir getrennt? Können wir uns auch innerhäusig bereits getrennt haben?
  • Welche Unterlagen muss ich zusammentragen?
  • Wie viel Trennungsunterhalt muss für den Ehegatten gezahlt werden?
  • Wie errechnet sich der Kindesunterhalt nach Düsseldorfer Tabelle?
  • Wie ermittele ich das unterhaltsrechtlich relevante Einkommen bei einem Selbständigen?
  • Zahlt mein Ehepartner zu wenig Trennungsunterhalt?
  • Ist die Unterhaltsberechnung korrekt, die der Rechtsanwalt meines Ehegatten angefertigt hat.
  • Was ist mit meiner Krankenversicherung? Bin ich weiter Familienversichert?
  • Muss ich meine in der Ehe aufgebaute Firma verkaufen um den Zugewinnausgleichsanspruch zu befriedigen? Wie verhindere ich das?
  • Was passiert mit der gemeinsam angeschafften Immobilie?
  • Wer behält die Möbel?
  • Wann kann ich die Steuerklasse wechseln?

Nach Durchleben des Trennungsjahres können die meisten Fragen durch kompetente anwaltliche Hilfe beantwortet und Probleme gelöst werden. Durch gezielte und sachkundige fachanwaltliche Scheidungsberatung lässt sich das Trennungsjahr oft dazu nutzen, die ehelichen Lebensverhältnisse soweit zu entflechten, dass im Rahmen der Scheidung nur noch der Scheidungsausspruch und die Durchführung des Versorgungsausgleichs (Ausgleich der in der Ehe erworbenen Rentenanwartschaften) geregelt werden müssen.


Kinder und Unterhalt

Sind gemeinsame Kinder aus der Ehe hervorgegangen, empfiehlt sich eine sachlich geführte anwaltliche Beratung, die Ihnen durch das „Dickicht der Scheidungsfolgen" hilft.
Auch nach Vollendung des 18. Lebensjahres der Kinder kann beispielsweise ein Anspruch auf Volljährigenunterhalt bestehen. Sollte das Kind eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren, stellen sich Fragen nach der Höhe des Haftungsanteils eines jeden Elternteils.

Kommen die eigenen Eltern in ein Alter, in dem sie sich unter Umständen nicht mehr selbst aus eigenen finanziellen Mitteln unterhalten können, rücken Fragen bei Mitgliedern der so genannten „sandwich generation" in den Fokus, als da wären:

  • Was passiert, wenn die Rente und Pflegeversicherung nicht mehr reichen?
  • Wann haben meine Eltern Anspruch auf Grundsicherung, wann auf Sozialhilfe?
  • Ab welchem Einkommen muss ich überhaupt Elternunterhalt leisten?
  • Hab ich ein Schonvermögen und wenn ja, wie hoch ist es?
  • Kann ich als Schwiegerkind zum Unterhalt herangezogen werden, wenn mein Ehepartner kein eigenes Einkommen hat?
  • Gehört die selbstgenutzte Immobilie zum Schonvermögen? Was ist der Wohnvorteil und wie hoch ist dieser?
  • Hafte ich allein oder neben meinen Geschwistern, wie ist die Haftungsverteilung?

Zu besonderen Schwerpunkten und einzelnen Fragen im Bereich des Familienrechts finden Sie weitere Informationen unter dem Punkt Glossar Familienrecht.


Ganzheitliche juristische Beratung

Auch darüber hinaus können wir Ihnen zu allen hier nicht angesprochenen Themen des Familienrechts zur Seite stehen. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass unser Haus auch weiteren kompetenten Rechtsrat beispielsweise aus dem Bereich Arbeitsrecht, Erbrecht, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht und Steuerrecht und dem sonstigen allgemeinen Zivilrecht anbietet.

Nehmen Sie daher bei Fragen zu den oben aufgeführten Rechtsgebieten mit uns Kontakt auf.
Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.

.

xxnoxx_zaehler